Raus aufs Land - Wohnen im Grünen?!

21.11.2018

Raus aufs Land?!
Das Immobilienangebot in Städten wird immer knapper. Ob Stuttgart, Leonberg, Gerlingen, Böblingen oder Sindelfingen, die Suche nach der passenden Immobilie kann zum nervenaufreibenden Geduldspiel werden. Findet sich dann tatsächlich das passende Angebot, sprengt es oftmals den Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen ihr Wohnglück in ländlicheren Lagen suchen. Doch ist das wirklich sinnvoll? Wir klären für Sie die wichtigsten Fragen in diesem Artikel.
 
Inhaltsverzeichnis
 
  1. Natur, Entspannung und Zufriedenheit
  2. Wohnungsnot und Leerstand
  3. Analysieren Sie Ihre Bedürfnisse
  4. Fazit

1. Natur, Entspannung und Zufriedenheit

Unsere moderne Kultur und Gesellschaft tut vieles um die vielbemühte Work-Live-Balance aufrecht zu erhalten: Yoga, Ausgleichssport, Fernreisen ins Ausland, Meditation, achtsame Ernährung und vieles mehr. Das zeigt eindrucksvoll, wie wichtig es uns ist ein ausgeglichenes Leben zu führen. Doch viele Jahre lang war es der ausgesprochene Wunsch vieler Menschen, möglichst zentral in großen Städten zu leben. Heute erleben wir eine Trendwende. Immer öfter werden verstopfte Straßen, übervolle Nahverkersmittel und nicht zuletzt hohe Kosten für das Wohnen gegen Wochenmärkte, Landluft und herrliche Natur in Laufweite getauscht. Eine toller Nebeneffekt: Das Wohnen auf dem Land ist viel erschwinglicher als in dicht besiedelten Ballungszentren. Der etwas längere Weg zur Arbeit wird durch das stressfreie und entspannte Leben zu Hause aufgewogen.

Kaufen statt Mieten - Vor- und Nachteile

2. Wohnungsnot und Leerstand

Im Gegensatz zur Wohnungsnot in den großen Städten haben ländliche Regionen eher mit dem Gegenteil zu kämpfen. Häufig stehen Wohnungen über Monate oder gar Jahre leer. Bei Häusern ist die Situation ähnlich, auch wenn die Leerstandszahlen deutlich niedriger sind. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Immobilien oftmals vererbt und innerhalb der Familie über mehrere Generationen hinweg genutzt werden. Andererseits spielen die verhältnismäßig günstigen Preise ebenfalls eine wichtige Rolle. Leider haben viele ländliche Regionen nach wie vor mit schlechter öffentlicher Nahversorgung und veralteten technischen Infrastrukturen zu kämpfen. Wer also auf kurze Wege oder eine schnelle Internetanbindung angewiesen ist, sollte im Vorfeld sehr genau prüfen wie die lokalen Gegebenheiten sind.

3. Analysieren Sie Ihre Bedürfnisse

Sie spielen mit dem Gedanken eine Immobilie auf dem Land zu erwerben, sind sich aber nicht sicher ob das die richtige Entscheidung ist? Dann empfehlen wir Ihnen, anhand unserer Checkliste Ihre eigenen Bedürfnisse zu analysieren. Dadurch lässt sich erkennen, ob Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen eher zum Wohnen auf dem Land oder in der Stadt passen.

  • Sind Sie zwingend auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen?
  • Haben Sie ein oder mehrere eigene Autos in Ihrem Haushalt zur Verfügung?
  • Welche Obergrenze setzen Sie sich selbst für die Anfahrt zur Arbeitsstelle in Kilometern oder zeitlichem Aufwand?
  • Benötigen Sie oder nahe Angehörige umfangreiche medizinische Versorgung?
  • Haben Sie und Ihr Lebenspartner die selben Vorstellungen von der optimalen Wohnlage?
  • Haben Sie Kinder die in den Kindergarten oder zur Schule gehen?
  • Sind Sie bereit Einschränkungen in Ihrem gewohnten sozialen Umfeld in Kauf zu nehmen?
  • Ist es Ihnen wichtig Einkäufe fußläufig zu erledigen?
  • Lieben Sie es regelmäßig in der Natur zu sein?
  • Gestalten Sie Ihre Freizeit am Liebsten in Bars, Cafés oder einem Kino?
  • Benötigen Sie dringend eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung?

4. Fazit

Das Leben auf dem Land stellen wir uns dank Büchern und Filmen oftmals idyllischer vor, als es tatsächlich ist. Denn Ruhe, Natur und günstige Preise stehen schlechten Verkehrsanbindungen und eingeschränkter öffentlicher Nahversorgung entgegen. Überlegen Sie daher konsequent, ob die Vorteile des ländlichen Lebens für Sie die Nachteile überwiegen und ob es mit Ihrem sozialen Umfeld und beruflichen Leben in Einklang zu bringen ist.

Zurück